Gua Sha ist eine alte traditionelle Behandlungstechnik, die in China als Teil der Traditionellen Medizin angewendet wird. Mittels einer Schabetechnik wird die Hautoberfläche bearbeitet, bis eine Erwärmung und Rötung auftritt. Diese Technik wird häufig bei Erkältungskrankheiten oder bei Muskelschmerzen eingesetzt.
Die entstehenden Hämatome sind Behandlungsziel und verschwinden in der Regel nach ca. 2-4 Tage wieder.

 

 
Kontraindikationen:

Auf frische Verletzungen, Hämatome, Petechien, Sonnenbrand, Ekzeme, Pickel, Leberflecken. Am Abdomen bei Schwangerschaft, bei stark geschwächten Patienten und bei der Blutkrankheit Hämophilie.